TYPO3 v9 LTS - Neue Funktionen im Überblick


Am 2. Oktober 2018 wurde die mit Spannung erwartete Long Term Support Version TYPO3 v9 LTS veröffentlicht. Wir haben die neue Version bereits getestet und die wichtigsten Neuheiten zusammengefasst.

 


SEO Speaking URLs

Unter „Speaking URLs“ versteht man Adressen von Webseiten und Unterseiten, in denen, statt sinnloser Zahlenkolonnen und Zeichenketten (index.php?id=12345), verständliche Wörter die Endung der URL bilden. Dies ist insbesondere für die Platzierung der Seite in den Suchergebnissen von Vorteil, wenn relevante Keywords in der URL aufgenommen werden. In TYPO3 war es bislang lediglich mit der Erweiterung RealURL und der Vergabe eines geeigneten Seitennamens auf recht umständliche Art und Weise möglich, die URL zu formen. In TYPO3 v9 LTS kann, ähnlich wie bei WordPress, der URL-Pfad nun für jede Seite unkompliziert in den Seiteneigenschaften angepasst werden.

 

Erweiterte SEO Einstellungen und Open Graph-Daten

Damit im Backend eingetragene Meta-Angaben auf den Seiten auch ausgegeben werden, waren bislang entsprechende Konfigurationen von TYPO3 oder 3rd Party Extensions notwendig. Mit TYPO3 v9 LTS sind diese Anpassungen nicht mehr notwendig. In den Seiteneigenschaften wurde stattdessen ein neuer Reiter „SEO“ mit einer Vielzahl von neuen Einstellungsmöglichkeiten hinzugefügt, die direkt im Frontend ausgegeben werden und die Suchmaschinen bei der Indexierung unterstützen. Hier können ab sofort auch Open Graph-Daten hinterlegt werden, die dem Redakteur die Kontrolle darüber geben, wie die geteilte Seite in den sozialen Netzwerken dargestellt wird.

Usability für Redakteure 

TYPO3 v9 LTS steht, aus Sicht der Redakteure, ganz im Zeichen der Effizienz. So wurde das zentrale Element für die Pflege der Webseite, der Seitenbaum, mit der neuen Version rundum erneuert und ist dank der verwendeten SVG Grafiken nun noch performanter. Diese Optimierung ermöglicht es dem Redakteur, Seiten noch schneller zu erstellen, umzubenennen, zu verschieben oder zu löschen. 

Modale Popups und Overlays sind für moderne, intuitive Benutzeroberflächen die erste Wahl bei der Darstellung von Dialogen verschiedenerer Hierarchie. In TYPO3 v9 LTS wurde dieses Design-Konzept im Backend für eine reibungslose und unterbrechungsfreie Interaktion konsequent umgesetzt. Ein solches Fenster erscheint beispielsweise, um die Art des Inhaltselements beim Erstellen festzulegen, wodurch ein weiterer Zwischenschritt im Hauptdialog überflüssig wird.

DSGVO - konform 

Die Entwickler von TYPO3 haben auf die gestiegenen Anforderungen in Bezug auf Datenschutzbestimmungen reagiert und eine Reihe von Ergänzungen integriert. Hierzu zählen u.a. APIs, die es ermöglichen, auch bei der Programmierung von Erweiterungen weiterhin die DSGVO Richtlinien einhalten zu können. Auf diese Weise können beispielsweise in der Datenbank hinterlegte IP-Adressen nach einer bestimmten Zeit anonymisiert werden und nicht mehr benötigte, sensible Daten, wie Logeinträge oder Zugriffsprotokolle, nach Ablauf einer bestimmten Frist automatisch gelöscht werden.


Nerding facts

- SQLite: TYPO3 unterstützt nun auch SQLite als Datenbanksystem. SQLite ist eine schlanke, file-basierte Datenbank-Lösung, die lediglich aus einer einzigen Datei besteht. 

- Conditional-Abfragen für Formulare: In Abhängigkeit von der Auswahl und Belegung von Formularfeldern können weitere Formularelemente beeinflusst und dadurch der weitere Verlauf des Formulars individuell gestaltet werden.

- Erweiterte Wartungsfunktionen: Neue Tools für Administratoren und technische Ansprechpartner bieten noch genauere Analyse-Möglichkeiten. So können beispielsweise Datenbankabfragen simuliert und Reaktionszeiten genauestens analysiert werden.


Für wen lohnt sich TYPO3 v9 LTS? 

Im Hinblick auf Sicherheit, Features und Performance empfehlen wir als TYPO3-Experten grundsätzlich, die neueste TYPO3-Version zu verwenden und die Seite dadurch auf dem aktuellsten Stand zu halten. Die Long Term Support Version v9 garantiert das Schließen von Sicherheitslücken durch bereitgestellte Sicherheitsupdates und die Behebung von Fehlern bis ins Jahr 2021, was eine langfristige Planungssicherheit für den Webauftritt ermöglicht. Im November 2018 endet damit auch der Long Term Support für TYPO3 v7.

Neue Projekte profitieren standardmäßig von den neuen Features und werden von uns ab sofort mit TYPO3 v9 LTS umgesetzt. 

Im Falle eines TYPO3-Updates prüfen wir zunächst ganz individuell, ob ein System die Anforderungen für TYPO3 v9 LTS erfüllt und mit welchem Aufwand ein Update verbunden ist. Bei dieser Analyse nehmen wir nicht nur die Serversoftware und die bestehende TYPO3 Version, sondern auch verwendete Erweiterungen genauesten unter die Lupe. Ein Update von 7.x oder 8.x ist in der Regel problemlos möglich. Ältere TYPO3-Versionen und Extensions verfolgen hingegen einen anderen Architektur-Ansatz, wodurch der Aufbau eines neuen Systems in einem (Soft-) Relaunch notwendig wird.


(Quelle: typo3.org)